Suchen
 
 
Veranstaltungen
Stadtjournal
Stadtplan
Notdienste
Wetter
Kinoprogramme
Historisch. Rundgang
Stadt Bad Saulgau


 
Home/Bürger/Aktuell/Pressemitteilungen
 
Pressemitteilungen

Saulgauer Schätze gesucht

Auf ein ganz besonderes Highlight dürfen sich die Bad Saulgauer im November freuen: In der Sonder-Ausstellung „Besitzerstolz“ vom 03.11.2017-28.01.2018 zeigt das Stadtmuseum kuriose, wertvolle oder originelle „Familienschätze“ von Saulgauer Bürgern. Vorab ist jedoch die Mithilfe der Bad Saulgauer gefragt, die gebeten werden, als Leihgeber ihre Familienschätze für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen.

„Das Museum muss zu den Menschen kommen“, so das Motto des Arbeitskreises Stadtmuseum, der 2013 seine Arbeit aufgenommen und von Beate Rimmele geleitet wird. Dementsprechend hat der Arbeitskreis in den vergangenen Jahren bereits vier Sonderausstellungen organisiert, um das Stadtmuseum zu beleben Das dies dem Arbeitskreis bisher sehr gut gelungen ist, zeigen die Besucherzahlen, die von 1.267 im Jahre 2014 auf 2.420 in 2016 gesteigert werden konnten. Mit der nunmehr 5. Sonder-Ausstellung „Besitzerstolz“ im November steht ein weiterer Höhepunkt für das Stadtmuseum an. Gezeigt werden sollen Familienschätze von Bad Saulgauer Bürgern – Lieblingsstücke, die in Bad Saulgauer Haushalten womöglich schon seit Generationen bewahrt und in Ehren gehalten werden, die einen direkten Bezug zu Bad Saulgau aufweisen, wobei nicht der materielle, sondern der ideelle Wert im Vordergrund steht. Die Exponate können aus den verschiedensten Bereichen stammen und aus unterschiedlichsten Materialien hergestellt sein. Als Beispiele für Leihexponate nennt Beate Rimmele, Vorsitzende des Arbeitskreises Stadtmuseum z.B. Postkarten mit Stadtansichten von Bad Saulgau, die mit einem Zeppelin-Stempel abgestempelt wurden und an die Zeit vor dem 2. Weltkrieg erinnern, als mithilfe des Zeppelins über Bad Saulgau die Post abgeworfen wurde. Oder ein Schlüsselanhänger für die Garage des früheren Hotels Kleber-Post. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, allerdings der Größe der Exponate: Da die Ausstellungsflächen begrenzt sind, sind sperrige Gegenstände nicht geeignet. Und falls aus Platzgründen nicht alle angebotenen Exponate gezeigt werden können, trifft der Arbeitskreis Stadtmuseum eine repräsentative Auswahl. Wer ein Exponat für die Ausstellung zur Verfügung stellen möchte, sollte eine kurze Anmeldung ausfüllen mit den Kontaktdaten und Angaben zur Leihgabe. In der Ausstellung wird zu jedem Exponat eine Geschichte erzählt, weshalb die Leihgeber gebeten werden, vier Fragen zu ihrem Exponat zu beantworten. Zudem ist das Exponat während der Ausstellungsdauer versichert. Der Arbeitskreis Stadtmuseum hofft nun auf viele Bad Saulgauer, die sich bereit erklären, ihre Familienschätze für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen. „Ich freue mich und bin gespannt auf die Resonanz“, so Beate Rimmele, Vorsitzende des Arbeitskreises.

Das Anmeldeformular für Ihre Exponate können Sie hier ausdrucken oder im Bürgerbüro im Rathaus abholen.

Abgegeben werden kann das ausgefüllte Formular ebenfalls im Bürgerbüro im Rathaus oder per Mail an pressestelle@bad-saulgau.de gesandt werden. Für Rückfragen steht die Vorsitzende des Arbeitskreises Stadtmuseum, Beate Rimmele unter Tel.-Nr. 07581 6996 zur Verfügung.

nach oben
zurück




© Stadt Bad Saulgau - alle Rechte vorbehalten