Suchen
 
 
Veranstaltungen
Stadtjournal
Stadtplan
Notdienste
Wetter
Kinoprogramme
Historisch. Rundgang
Stadt Bad Saulgau


 
Home/Bürger/Aktuell/Pressemitteilungen
 
Pressemitteilungen

Bürgermeisterinnen treffen sich in Bad Saulgau

Auf Einladung von Bürgermeisterin Doris Schröter fand am vergangenen Wochenende vom 07.09.-09.09.2017 die Arbeitstagung der Bürgermeisterinnen Baden-Württembergs in Bad Saulgau statt. Einmal jährlich treffen sich die weiblichen Rathauschefs an wechselnden Veranstaltungsorten zum Erfahrungsaustausch. Rund 45 Bürgermeisterinnen aus allen Teilen Baden-Württembergs sind zum Treffen in die Kurstadt gekommen.

Erfreut über die große Resonanz hieß Bürgermeisterin Doris Schröter ihre Amtskolleginnen im Stadtforum herzlich willkommen und stellte den Anwesenden bei der Begrüßung ihre Stadt Bad Saulgau und deren Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte vor. Danach präsentierten Umweltbeauftragter Thomas Lehenherr und Stadtgärtner Jens Wehner das Biodiversitätskonzept der Naturschutzkommune und Landeshauptstadt der Biodiversität. Der Vortrag und das Engagement der Stadt Bad Saulgau in diesem Bereich fanden so großen Anklang, dass die Bürgermeisterinnen darum baten, für ihre Mitarbeiter eine Tagung zu diesem Thema in Bad Saulgau zu veranstalten. Weitere Themen des kommunalen Austausches waren die Einzelhandelsentwicklung und dabei insbesondere die Frage nach Steuerungsmöglichkeiten bei der Ansiedlung großflächigen Einzelhandels sowie das Thema Integration und die Umsetzung des Paktes für Integration in den einzelnen Städten und Gemeinden. Neben dem Thema Breitbandversorgung nahm auch die Frage nach effektiver Jugendbeteiligung einen breiten Raum ein: Seit der letzten Reform des Kommunalrechts sollen die Gemeinden nach § 41a der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg Kinder und Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen, wofür geeignete Beteiligungsverfahren zu entwickeln sind. Im Zuge des Erfahrungsaustausches wurden verschiedenste Formen und Möglichkeiten der Beteiligung Jugendlicher, die bereits in den Gemeinden praktiziert werden, als best pratice Modelle vorgestellt und diskutiert. Interessant dabei war die Tatsache, dass die Jugendlichen in vielen Städten und Gemeinden eine feste Struktur der Jugendbeteiligung ablehnen, sondern vielmehr projekt- und anlassgebunden einbezogen werden möchten.

Dem theoretischen Teil der Tagung schloss sich ein praktischer an, bei dem sich die Rathauschefinnen bei einer Wanderung durch den Naturbereich am schönen Moos vor Ort über den geplanten Naturthemenpark informieren konnten. Umweltbeauftragter Thomas Lehenherr führte gemeinsam mit Stadtgärtner Jens Wehner die Gruppe nach dem Besuch des Kinzelmann-Turms mit Blick über die Stadt vom Schillergarten über den Kurgarten zum Naturthemenpark und weiter zur schönen Moos Hütte, die zum Infopunkt des NaturThemenParkes umgebaut wird. Auf großes Interesse stieß auch der von der Stadt angelegte Heckenschaugarten, bei dem verschiedene gepflanzte Form- und Wildhecken aus einheimischen Gehölzen betrachtet werden können. Der informative Nachmittag endete mit einem Besuch im Kloster Sießen.

Bereits tags zuvor hatten die Bürgermeisterinnen bei einer kulinarischen Stadtführung die Möglichkeit, die Stadt Bad Saulgau und deren Geschichte kennenzulernen, wovon die Teilnehmerinnen rege Gebrauch machten. Großen Anklang fand dabei auch der Sandkasten in der Fußgängerzone als Marketingmaßnahme der Stadt. Ein Besuch des Dreher Hofs mit Rundgang durch den von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft prämierten Ferienhof und einer Segway Tour durch das Landschafts- und Naturschutzgebiet Booser-Musbacher Ried sowie die Besichtigung des Golfplatzes rundeten das informative und lehrreiche Programm in Bad Saulgau ab. Begeistert und beindruckt waren die Bürgermeisterinnen davon, welche Vielfalt an Angeboten Bad Saulgau für eine Stadt dieser Größenordnung bietet, und nicht wenige versprachen, mit ihrer Familie oder in Form eines Personalausflugs ihrer Rathausmitarbeiter die Stadt nochmals zu besuchen.

nach oben
zurück




© Stadt Bad Saulgau - alle Rechte vorbehalten