Kennzahlen

Schillerhöhe: 1890 städtische Wasserleitung
Rechtsform Eigenbetrieb der Stadt Bad Saulgau nach Eigenbetriebsgesetz Baden-Württemberg (EigBG)
Entwicklung 1906 - Gründung, Sparten Wasser und Gas (Stadtgas)

1972 - Beginn Stromversorgung mit der Übernahme des Stromnetzes von der Fa. Platz

1986 - Umstellung auf Erdgas

1989 - Aufbau Wärmeversorgung, erstes Blockheizkraftwerk in der Sonnenhof-Therme

1991 - Übernahme des Hallenbads

1995 - Übernahme der Tiefgaragen/Parkhäuser

2011 - Sanierung Hallenbad, Erweiterung Fernwärmeversorgung
Mitarbeiter 42 Beschäftigte, davon 2 Auszubildende und 1 DHBW-Student
Bilanzsumme 31.345 T€
Eigenkapital 14.422 T€
Aktivierte Investitionen 1.218 T€
Umsatzerlöse 21.574 T€
Stromversorgung 56 Mio. kWh Jahresabgabe (Bad Saulgau Kernstadt einschl. Netznutzung)

10.201 T€ Jahresumsatz

187 km Kabelnetz (Mittelspannung, Niederspannung)

3,3 km Freileitungsnetz (Mittelspannung, Niederspannung)

7.174 Stromzähler
Gasversorgung 143 Mio. kWh Jahresabgabe (Bad Saulgau einschl. Teilorte u. Netznutzung)

6.017 T€ Jahresumsatz

135 km Leitungsnetz

2.949 Gaszähler
Trinkwasserversorgung 974.000 m³ Jahresabgabe (Bad Saulgau einschl. Teilorte)

2.168 T€ Jahresumsatz

291 km Leitungsnetz

5.741 Wasserzähler
Wärmeversorgung 13,1 Mio. kWh Jahresabgabe (Bad Saulgau)

1.247 T€ Jahresumsatz

3,37 km Fernheizleitung

115 Abnehmer
Hallenbad 64.545 Besucher

206 T€ Jahresumsatz
Parkhäuser 40 T€ Jahresumsatz



(alle Zahlen: Jahresabschluss 2013)

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
07:45 - 12:15 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch:
13:00 - 17:00 Uhr

Ansprechpartner