Lastprofile

Die Stadtwerke Bad Saulgau und alle Letztverbraucher im Netzgebiet der Stadtkwerke Bad Saulgau sind dem Marktgebiet NetConnect Germany zugeordnet.

Der Netzbetreiber verwendet für die Abwicklung des Transportes an Letztverbraucher bis zu einer maximalen stündlichen Ausspeiseleistung von 500 Kilowattstunden/Stunde und bis zu einer maximalen jährlichen Entnahme von 1,5 Millionen Kilowattstunden vereinfachte Verfahren (Standardlastprofile). 

Zur Anwendung kommt das synthetische Lastprofilverfahren mit den repräsentativen Standardlastprofilen der TU-München, wie in den Datenblättern des BDEW/VKU/GEODE Leitfaden „Abwicklung von Standardlastprofilen Gas“ (LSG-2011) vom 28. Juni 2013 beschrieben.

Für den Kochgas-Letztverbraucher kommen folgende Standardlastprofile zur Anwendung:

  • HK3 (Deutschland, Kochgas)

Für den Heizgas-Letztverbraucher kommen folgende Standardlastprofile zur Anwendung:

  • D14 (Deutschland, Einfamilienhaushalt, Ausprägung „+“) in der Regel für Letztverbraucher mit einem Jahresverbrauch kleiner 50.000 kWh
  • D24 (Deutschland, Mehrfamilienhaushalt, Ausprägung „+“) in der Regel für Letztverbraucher mit einem Jahresverbrauch größer 50.000 kWh

Für Gewerbebetriebe kommen die folgenden Standardlastprofile zur Anwendung:

  • KO4: Gebietskörperschaften, Kreditinstitute und Versicherungen, Organisationen ohne Erwerbszweck und öffentliche Einrichtungen, Ausprägung „+“
  • HA4: Einzelhandel, Großhandel, Ausprägung „+“
  • MK4: Metall, Kfz, Ausprägung „+“
  • GA4: Gaststätten, Ausprägung „+“

Maßgeblich für die zur Anwendung des Standardlastprofils notwendige Temperaturprognose von 06:00 Uhr ist die Wetterstation vom Wetterdaten-Dienstleister Meteomedia:
Station Riedlingen.

Preiskonditionen Ausgleichsenergie
Für die Abrechnung der Mehr-/Mindermengen ab dem 01.10.2008 gelten die Konditionen des Marktgebietsverantwortlichen NetConnect Germany.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
07:45 - 12:15 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag:
14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch:
13:00 - 17:00 Uhr

Ansprechpartner